Sie sind etwa KM vom Klinikum entfernt.

Route starten

In lebensbedrohlichen
Notfällen:

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Giftnotruf

089 - 192 40

Notfallberatungen und Informationszentrale bei Vergiftungen.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Hausärztliche Hilfe in Notfällen außerhalb der Sprechstundenzeiten.

Kindernotdienst
116 117
Zahnnotdienst
116 117

Notfallklinik

08331 / 70 14060
Notfall
- A A A +

Zufriedenheit

Bewertungen von Patienten – für Patienten.

21. Oktober

Oberarzt (m/w/d) Leitung Sektion Neuropädiatrie

Kategorie: Ärzte/Ärztinnen

Das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Memmingen AöR sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die

 

Leitung der Sektion Neuropädiatrie

einen Oberarzt (m/w/d)

in Vollzeit

 

Das SPZ behandelt Kinder und Jugendliche mit Erkrankungen aus dem ganzen Spektrum der Sozialpädiatrie und Neuropädiatrie. Schwerpunkte sind die Epileptologie, Bewegungs- und Entwicklungsstörungen, psychosomatische Störungen, Verhaltensauffälligkeiten und Regulationsstörungen. Eine enge Zusammenarbeit mit den therapeutischen Bereichen (Psychotherapie, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie) ist – wie auch die Zusammenarbeit mit der Kinderklinik und der Psychosomatik-Station – ein besonderes Anliegen des interdisziplinären Teams. Das SPZ versorgt neben den konsiliarischen Untersuchungen innerhalb der Klinik ca. 3.500 Patienten/Jahr.

 

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin verfügt über 70 Planbetten. Jährlich werden ca. 3.500 Patienten stationär und 15.000 ambulant versorgt.  Neben dem Sozialpädiatrischen Zentrum befinden sich mehrere große pädiatrische Zentren mit überregionaler Bedeutung unter dem Dach der Kinderklinik: Perinatalzentrum Level 1, eine Psychosomatik, ein KfH-Nierenzentrum für Kinder und Jugendliche mit eigener Kinderdialyse sowie eine angegliederte kinderchirurgische Sektion. Ferner bestehen Spezialambulanzen für Kinderkardiologie, Neuropädiatrie, Gastroenterologie, Endokrinologie, Diabetologie, Pneumologie/Allergologie und Kinderchirurgie. Damit werden alle pädiatrischen Erkrankungen vollumfänglich versorgt (mit Ausnahme der Kinderonkologie). Weiterbildungsermächtigungen liegen für das Gebiet Kinder- und Jugendmedizin, den Schwerpunkt Neonatologie, die Pädiatrische Gastroenterologie, Nephro­logie und Pneumologie vor. Weitere Weiterbildungsermächtigungen, z.B. für die Neuropädiatrie sind beantragt.

 

Wir suchen zur oberärztlichen Leitung der Sektion Neuropädiatrie einen Facharzt (m/w/d) für Kinderheilkunde und Jugendmedizin mit der Schwerpunktbezeichnung Neuropädiatrie. Zudem ist ein dezidiertes Interesse an der neuropädiatrischen Betreuung stationärer Patienten der Kinderklinik und an einer Führungsposition in einem großen SPZ erforderlich. Im weiteren zeitlichen Verlauf ist die Übernahme der SPZ Leitungsstelle in Altersnachfolge denkbar. Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem angenehmen Arbeitsumfeld, Vergütung auf der Grundlage des Tarifvertrags für Ärzte/VKA mit allen Leistungen des öffentlichen Dienstes. Die Teilnahme an Ruf- und Bereitschaftsdiensten ist nicht vorgesehen. Die Stadt Memmingen liegt im Unterallgäu und hat einen hohen Freizeitwert. Alle weiterführenden Schulen finden sich am Ort.

 

Für Rückfragen steht Ihnen der Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Herr Prof. Dr. David Frommhold (Tel.: 08331/70-2300, E-Mail: david.frommhold@klinikum-memmingen.de) zur Verfügung. Mehr über uns erfahren Sie unter https://www.klinikum-memmingen.de/kliniken-institute/paediatrie.html

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Unterlangen an das Klinikum Memmingen AöR, Personalabteilung, Bismarckstraße 23, 87700 Memmingen oder direkt per E-Mail: bewerbung@klinikum-memmingen.de.

Bewerbung als Oberarzt (m/w/d) Leitung Sektion Neuropädiatrie

max. 20 MB
.pdf, .zip, .jpg
Wichtige Informationen Coronavirus

Bitte kommen Sie bei einem vorliegenden Verdacht nicht in das Klinikum, es sei denn ein stationärer Aufenthalt ist zwingend erforderlich. Bei vorliegenden Symptomen wenden Sie sich bitte an eine der unten angegebenen Telefonnummern.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie gelten am Klinikum Memmingen eingeschränkte Besuchsmöglichkeiten.

Besuche von stationären Patienten sind ab Donnerstag, den 22.10.2020 vorerst sowohl im Klinikum Memmingen als auch im Bezirksklinikum Memmingen nicht mehr möglich. Dabei gelten folgende Ausnahmeregelungen:

Alle Veranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117

Bitte beachten Sie die weiterführenden Informationen.

Hotline Coronavirus Bayern 09131 6808-5101