Sie sind etwa KM vom Klinikum entfernt.

Route starten

In lebensbedrohlichen
Notfällen:

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Giftnotruf

089 - 192 40

Notfallberatungen und Informationszentrale bei Vergiftungen.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Hausärztliche Hilfe in Notfällen außerhalb der Sprechstundenzeiten.

Kindernotdienst
116 117
Zahnnotdienst
116 117

Notfallklinik

08331 / 70 14060
Notfall
- A A A +

Kletterwand am Klinikum Memmingen mit Hilfe von Sponsoren saniert

Die Kletterwand am Klinikum Memmingen ist mit Hilfe von Sponsoren saniert worden. Im Bild ist ein Mitglied der Memminger Klettergruppe „Treemountain“ zu sehen, die ehrenamtlich die Klettergriffe ausgetauscht hat. Foto: Klinikum Memmingen

 

Die Kletterwand am Klinikum Memmingen ist jetzt mithilfe von Sponsoren und jungen Bergsteigern aus Memmingen saniert worden. Dabei sind zehn nagelneue Kletterrouten entstanden.

Nach Jahren der Nutzung war es nötig, die Kletterwand, die therapeutischen Zwecken dient, wieder auf den neuesten Stand zu bringen.

Die Sanierung übernahmen ehrenamtlich ein paar junge Kletterer und Bergsteiger aus Memmingen, die normalerweise die Wände von Kletteranlagen, wie beispielsweise in der Sportwelt Ottobeuren, mit Klettergriffen beschrauben. Sie erneuerten abgenutzte Klettergriffe und Wandabsicherungen.

Das Material für die Sanierung wurde auf Initiative der jungen Kletterer von verschiedenen Firmen gesponsert. Die Griffhersteller Polytalon, Skyroof, Bavariaholds, Move-it-Climbingholds und Goodgrip, die Firmen Edelrid und Climbclean, Routensetzer Huber Knupp, die Kletterhallen Swoboda Alpin und Sportwelt Ottobeuren sponserten neue Klettergriffe und weiteres Material.

„So kamen zehn nagelneue Kletterrouten mit unberührten Griffen an die Kletterwand des Klinikums, die ihr Publikum schon jetzt erfreuen“, berichtet Erlebnistherapeut Thomas Weinmüller und bedankt sich in diesem Zusammenhang ganz herzlich bei den Sponsoren und der großen Bereitschaft der beiden Klettergruppen „Treemountain“ und „Allgäuholds“.

Die Kletterwand am Klinikum gehört zum Sozialpädiatrischen Zentrum des Krankenhauses. An der Kletterwand werden Kinder und Jugendliche therapiert.

„Beim Klettern müssen die Jugendlichen Verantwortung übernehmen, Mut beweisen, sich konzentrieren, absprechen und auf den anderen verlassen können“, erklärt Weinmüller. Daneben nutzen auch andere Einrichtung die Kletterwand.

Zurück

Wichtige Informationen Coronavirus

Bitte kommen Sie bei einem vorliegenden Verdacht nicht in das Klinikum, es sei denn ein stationärer Aufenthalt ist zwingend erforderlich. Bei vorliegenden Symptomen wenden Sie sich bitte an eine der unten angegebenen Telefonnummern.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie gelten am Klinikum Memmingen eingeschränkte Besuchsmöglichkeiten.
Alle Veranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117

Bitte beachten Sie die weiterführenden Informationen.

Hotline Coronavirus Bayern 09131 6808-5101