Sie sind etwa KM vom Klinikum entfernt.

Route starten

In lebensbedrohlichen
Notfällen:

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Giftnotruf

089 - 192 40

Notfallberatungen und Informationszentrale bei Vergiftungen.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Hausärztliche Hilfe in Notfällen außerhalb der Sprechstundenzeiten.

Kindernotdienst
116 117
Zahnnotdienst
116 117

Notfallklinik

08331 / 70 14060
Notfall
- A A A +

Woche der Wiederbelebung

Auch heuer werden Mitarbeiter des Klinikums Memmingen am Memminger Marktplatz interessierten Bürgern die Herzdruckmassage erklären. Archivfoto: Häfele/Pressestelle Klinikum Memmingen


Anlässlich der deutschlandweiten „Woche der Wiederbelebung“ (19. bis 25. September 2022) veranstaltet die Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie am Klinikum Memmingen einen Aktionstag in der Memminger Innenstadt.

Am Samstag, 24. September, werden Anästhesisten sowie Anästhesie- und Intensivpflegekräfte des Klinikums zwischen neun Uhr und 13 Uhr auf dem Memminger Marktplatz interessierten Bürgern die Herzdruckmassage erklären und dabei ein Zeichen setzen: „Reanimation ist einfach. Jeder kann ein Leben retten!“

„Ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen. Deshalb sollte auch jeder in der Lage sein, im Notfall einfache und lebensrettende Sofortmaßnahmen zu ergreifen“, betont Anästhesie-Chefarzt Prof. Dr. Lars Fischer anlässlich der Aktion. Da der letzte Erste-Hilfe-Kurs in der Regel schon länger zurückliege, sei es wichtig, das Reanimationswissen aufzufrischen und für den Notfall gewappnet zu sein.

Die „Woche der Wiederbelebung" ist eine Initiative des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. sowie der Stiftung Deutsche Anästhesiologie unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit.

 

Mehr Informationen zur Laienreanimation finden Sie hier.

Zurück

Wichtige Informationen Coronavirus

Bitte kommen Sie bei einem vorliegenden Verdacht nicht in das Klinikum, es sei denn ein stationärer Aufenthalt ist zwingend erforderlich. Bei vorliegenden Symptomen wenden Sie sich bitte an eine der unten angegebenen Telefonnummern.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117
Hotline Coronavirus Bayern: 09131 6808-5101

Besuche im Klinikum Memmingen sind nachmittags zwischen 14:00 und 19:00 Uhr möglich.
Hierbei gilt eine 1-1-1 Regelung – das bedeutet: Ein Patient darf pro Tag einen Besucher für eine Stunde empfangen.
Das Klinikum bittet darum, den geplanten Besuch im Vorfeld mit den Angehörigen abzusprechen.
Das 16. Infektionsschutzgesetz schreibt vor, dass zum Schutz der Patienten und zur Sicherstellung der Versorgung der Patienten durch das Klinikpersonal folgende Zugangsregeln umzusetzen sind:

Als getestet gilt, wer ein negatives Testzertifikat vorlegen kann (AG-Schnelltest nicht älter als 24 Std., PCR-Test nicht älter als 48 Std.). Dies gilt unabhängig vom 2-G-Status. Zur Identifikation bringen Sie bitte einen Ausweis mit.
Testzentren finden Sie hier: Stadt Memmingen: Informationen Corona

Die Klinikleitung freut sich, aufgrund der allgemeinen Lockerungen Besuche zulassen zu können, weist aber gleichzeitig darauf hin, dass aufgrund der bestehenden Infektionszahlen Einschränkungen bei der Dauer und der Anzahl der Besuche gemacht werden müssen.

Nicht an die neuen Besuchszeiten gebunden sind:

Hotline Coronavirus Bayern 09131 6808-5101