Sie sind etwa KM vom Klinikum entfernt.

Route starten

In lebensbedrohlichen
Notfällen:

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Giftnotruf

089 - 192 40

Notfallberatungen und Informationszentrale bei Vergiftungen.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Hausärztliche Hilfe in Notfällen außerhalb der Sprechstundenzeiten.

Kindernotdienst
116 117
Zahnnotdienst
116 117

Notfallklinik

08331 / 70 14060
Notfall
- A A A +

Infobereich

Mein Aufenthalt im Klinikum

Zentrales Patientenmanagement

Warum ZPM?

Das ZPM ist zentraler Ansprechpartner für Patienten, niedergelassene Ärzte, externe Kliniken und Ambulanzen.

Ziel des ZPM ist es, durch adäquate Organisations- und Kommunikationsstrukturen die Liegezeiten zu reduzieren, und die Funktions- und Bettenkapazitäten optimal auszunutzen.

Ablauf

Die Anmeldung der Patienten zur Aufnahme erfolgt in der Regel über unsere Ambulanzen, einen Hausarzt oder externe Kliniken.

Nach Rücksprache mit einem zuständigen Facharzt erhält der Patient vom ZPM seinen ambulanten oder stationären Aufnahmetermin.

Durch die Zentralisierung der Einbestellung laufen alle verfügbaren Informationen, die für den ambulanten oder stationären Aufenthalt wichtig sind, an einer Stelle zusammen. Damit gibt es eine zentrale Anlaufstelle für einweisende Ärzte, die kompetente Auskunft bei Rückfragen geben kann. Hier findet eine Sichtung und Bestandsaufnahme von Voruntersuchungen statt, sofern dies noch nicht in den diversen Sprechstunden der Chirurgischen Klinik erfolgt ist. Dies ermöglicht eine effektive Gestaltung des notwendigen präoperativen Ablaufs. Es werden Doppeluntersuchungen vermieden und diagnostische Lücken geschlossen.

Das ZPM-Team setzt sich aus einem Oberarzt, einem Assistenzarzt und einer Pflegekraft zusammen.

Vorteile für den Patienten

Für den Patienten wird somit eine bedarfsgerechtere Terminplanung erreicht. Die stationäre Verweildauer kann auf ein Optimum reduziert werden. Die stationäre Aufnahme kann bei geplanten kleinen und mittleren Eingriffen erst am Tag des Eingriffes erfolgen.

Durch diese koordinierenden Maßnahmen steigt die Zufriedenheit von Patienten, Hausärzten und Klinikpersonal.

Anmeldung

Alle Patienten, die zu einem operativen Eingriff anstehen sollten sich präoperativ zur chirurgischen Indikationsstellung in unseren Spezialsprechstunden bei den behandelnden Spezialisten vorstellen.

Terminvereinbarung über das Sekretariat der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Telefon: 08331 / 70-2352

Die weitere Operationsplanung erfolgt anschließend über das Zentrale Patientenmanagement ZPM

Telefon: 08331 / 70-2037
Fax: 08331 / 70-2038
Mo bis Do 8:00 bis 16:00 Uhr
Fr 8:00 bis 13:00 Uhr

Bei dringlichen Indikationen oder kurzfristig notwendigen Terminvereinbarungen zur ambulanten oder stationären Aufnahme bitten wir den Hausarzt oder zuweisenden Arzt sich direkt an den  ärztlichen Mitarbeiter des ZPM zu wenden.

Telefon: 08331 / 70-17881

Fachabteilung Schnellkontakt

Nachricht an die Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Sprechzeiten

Terminvereinbarungen ZPM

Bei dringlichen Indikationen oder kurzfristig notwendigen Terminvereinbarungen zur ambulanten oder stationären Aufnahme bitten wir den Hausarzt oder zuweisenden Arzt sich direkt an den ärztlichen Mitarbeiter des ZPM zu wenden.

Telefon: 08331 / 70-17881

jetzt geschlossen!

Patientenmanagement ZPM

Die Operationsplanung erfolgt über das Zentrale Patientenmanagement ZPM

Telefon: 08331 / 70-2037

Mo bis Do 8:00 bis 16:00 Uhr
Fr 8:00 bis 13:00 Uhr

jetzt geschlossen!
Ansprechpartner / Ärzte
Prof. Dr. Gutt

Prof. Dr.

Gutt

Chefarzt der Allgemein-, Visceral-, Thorax- und Gefäßchirurgie
08331 / 70 2352
Qualifikationen
Dr. Steck
Oberärztin
E-Mail
Herr Krampulz
Oberarzt
E-Mail
Herr Bespalko
Oberarzt
E-Mail
Dr. Rauner
Oberärztin
E-Mail
Dr. Grabensee
Funktionsoberarzt
E-Mail
Frau Bitto
Fachärztin
E-Mail