Sie sind etwa KM vom Klinikum entfernt.

Route starten

In lebensbedrohlichen
Notfällen:

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Giftnotruf

089 - 192 40

Notfallberatungen und Informationszentrale bei Vergiftungen.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Hausärztliche Hilfe in Notfällen außerhalb der Sprechstundenzeiten.

Kindernotdienst
116 117
Zahnnotdienst
116 117

Notfallklinik

08331 / 70 14060
Notfall
- A A A +

24h an 7 Tagen fachärztliche Notfallversorgung

Neuroonkologisches Tumorboard

In der Klinik für Neurochirurgie am Klinikum Memmingen werden u.a. Patienten mit Tumoren des Zentralnervensystems (Hirntumoren, Rückenmarkstumoren, Nerventumoren an peripheren Nerven) operativ behandelt. Um die optimale onkologische Versorgung der Patienten zu gewährleisten, werden alle Tumorpatienten in unserem interdisziplinären neuroonkologischen Tumorboard regelmäßig gemeinsam besprochen und dabei Diagnostik, Therapie und Nachsorge festgelegt.

Das neuroonkologische Tumorboard ist das Ergebnis der langjährigen und engen interdisziplinären Zusammenarbeit mit den Kollegen der Onkologie, Strahlentherapie, Radiologie und Neurologie sowie bei Bedarf weiterer Fachdisziplinen wie Pulmonologie, Gynäkologie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Urologie, Nephrologie oder Plastischen Chirurgie.

Die Gewebeproben von Tumoren des Zentralnervensystems werden in Zusammenarbeit mit dem Institut für Neuropathologie der Universitätsklinik Heidelberg untersucht und bei Bedarf zusätzliche molekular-genetische Untersuchungen angefordert. Zusätzlich können auch am Klinikum Memmingen Gewebeproben in Kooperation mit einer Praxis für Pathologie analysiert werden.

Im Tumorboard wird die Behandlungsstrategie bezüglich operativer Behandlung und/oder Bestrahlung und systemischer Chemotherapie für jeden Patienten interdisziplinär diskutiert. Die Entscheidungen werden dabei Evidenz-basiert nach den Leitlinien-Empfehlungen, sowie den neuesten Studienergebnissen getroffen.

Das Ziel ist dabei, das optimale Therapie-Konzept individuell für jeden einzelnen Patienten zu erstellen im Sinne der personalisierten Medizin.