Sie sind etwa KM vom Klinikum entfernt.

Route starten

In lebensbedrohlichen
Notfällen:

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Giftnotruf

089 - 192 40

Notfallberatungen und Informationszentrale bei Vergiftungen.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Hausärztliche Hilfe in Notfällen außerhalb der Sprechstundenzeiten.

Kindernotdienst
116 117
Zahnnotdienst
116 117

Notfallklinik

08331 / 70 14060
Notfall
- A A A +

19.000

feingewebliche Untersuchungen von Gewebeproben im Jahr.

Versorgung des verletzten Kindes und Jugendlichen am Klinikum Memmingen

Als regionales Traumazentrum sind wir in der Lage Kinder allen Alters und Jugendliche mit leichten und schwereren Unfallverletzungen zu behandeln.
Neben Verletzungen an Armen und Beinen können Wirbelsäulen- und Beckenverletzungen, sowie innere Verletzungen durch die Zusammenarbeit verschiedener Spezialisten am Klinikum Memmingen versorgt werden.
Eine bisherige Ausnahmestellung nahm das schwere Schädel-Hirn-Trauma ein. Leichte Schädel-Hirn-Verletzungen werden von uns gemeinsam mit der Kinderklinik unseres Hauses betreut.
Die schwere Schädel-Hirn-Verletzung, die eine lebensbedrohliche Situation darstellen kann und einer dringlichen operativen Intervention bedarf  kann durch die neu geschaffene Klinik für Neurochirurgie Prof. Dr. M.Seiz-Rosenhagen und den Kinderchirurgen Dr. A.Heger versorgt werden. Die erforderliche intensivmedizinische Betreuung ist auf der Kinderintensivstation unseres Hauses gewährleistet.

Dank der leistungsstarken Abteilungen
der Kinderklinik (Chefarzt Prof. Dr. Frommhold),
der chirurgischen Klinik mit Abdominal-/Thorax/Gefäßchirurgie (Chefarzt Prof. Dr. Dr. h.c. C.Gutt) ,
der urologischen Klinik (Chefarzt Prof. Dr. med. P.Schneede),
der Kinderchirurgie (Leitender Arzt Dr.A.Heger)
sowie der Abteilung für Anästhesie und operative Intensivmedizin (Chefarzt Prof.Dr.med.L.Fischer)
sind wir gemeinsam in der Lage auch bei begleitenden Verletzungen des Brust-und Bauchraumes sowie Verletzungen im Urogenitalbereich eine umfassende, kindgerechte Traumaversorgung zu gewährleisten.

Im Bereich des Bewegungsapparates verlangt die Kindertraumatologie spezielle Kenntnisse über das heranwachsende Skelett in den verschiedenen Altersstufen. Die therapeutische Vorgehensweise der Frakturversorgung unterscheidet sich erheblich von der des Erwachsenen. Spezialisierte und erfahrene Ärzte der Klinik für Unfallchirurgie, Handchirurgie und Orthopädie (Chefarzt Prof.Dr.C.Schinkel) sind dahingehend ausgebildet.

Eine kindgerechte radiologische Diagnostik, insbesondere unter Berücksichtigung des Strahlenschutzes, wird durch unsere Radiologische Abteilung (Chefarzt Prof.Dr.med.J.Stollfuss) gewährleistet.

Ein Team erfahrener Ärzte, das Pflegepersonal der (Unfall-) Ambulanz und der Kinderstationen begleitet unsere kleinen Patienten von der Aufnahme bis zur Entlassung.
Ambulante Nachbehandlungen und Verläufe werden von unserer unfallchirurgischen und berufsgenossenschaftlichen Sprechstunde betreut.

Oberarzt Dr.med.Ino Hörchner; Leiter Kindertraumatologie
Klinik für Unfallchirurgie,  Handchirurgie und Orthopädie

Leistungsspektrum der Klinik für Unfallchirurgie, Handchirurgie und Orthopädie im Klinikum Memmingen:
Fachabteilung Schnellkontakt

Nachricht an die Klinik für Unfallchirurgie, Handchirurgie und Orthopädie

Sprechzeiten

Ansprechpartner / Ärzte
Dr. Hörchner

Dr.

Hörchner

Frau Weinalt
Sekretärin
Tel.: 08331 / 70-2356

E-Mail
Frau Bardorf
Sekretärin
Tel.: 08331 / 70-2356

E-Mail