Sie sind etwa KM vom Klinikum entfernt.

Route starten

In lebensbedrohlichen
Notfällen:

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Giftnotruf

089 - 192 40

Notfallberatungen und Informationszentrale bei Vergiftungen.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Hausärztliche Hilfe in Notfällen außerhalb der Sprechstundenzeiten.

Kindernotdienst
116 117
Zahnnotdienst
116 117

Notfallklinik

08331 / 70 14060
Notfall
- A A A +

Proktologie

Erkrankungen des Enddarms

Diabetologie

Auf unseren Stationen behandeln wir Typ 1- und Typ 2-Diabetiker, Patienten mit Diabetes mellitus anderer Ursache sowie Patienten mit Komplikationen durch Diabetes bedingte Folgeerkrankungen in Kooperation mit anderen Fachabteilungen unserer Klinik.

Das Angebot unserer Abteilung umfasst die stationäre und ambulante strukturierte Diabetikerschulung für Typ 1 und Typ 2, die Ernährungsberatung, die verschiedenen Möglichkeiten der medikamentösen Behandlung, die konventionelle Insulintherapie (CT), die konventionelle intensivierte Insulintherapie (ICT) wie auch die Insulinpumpentherapie (CSII) mit Humaninsulin wie auch mit Insulinanaloga.

Auf unserer Diabetesschwerpunktstation mit 35 Betten können insbesondere Typ 2-Diabetiker mit Stoffwechselentgleisungen oder diabetesbedingten Komplikationen intensiv betreut und geschult werden.

Wir leisten die Therapieersteinstellung bei neu manifestiertem Typ 1 und Typ 2 Diabetes ebenso wie die Therapieneueinstellung bzw. -intensivierung bei Stoffwechselverschlechterungen bei  verschiedener Ursache.

Unsere Klinik hat von der Bayerischen Krankenhausgesellschaft (BKG) und den Krankenkassen die Anerkennung zur Betreuung von Patienten im Disease Management Programm (DMP) Diabetes mellitus Typ 2 erhalten aufgrund des gegebenen umfangreichen Leistungsspektrums.

In enger Zusammenarbeit mit der Frauenklinik betreuen wir schwangere Diabetikerinnen wie auch Frauen mit Gestationsdiabetes.

Patienten mit diabetischem Fußsyndrom werden zusammen mit den Gefäßchirurgen unserer Klinik betreut.

Therapeutische Maßnahmen:

  • Behandlung von Typ 1 und Typ 2 Diabetes sowie von anderen Diabetesformen (z.B. D. mellitus bei Pankreaserkrankungen)
  • Behandlung, Beratung und Schulung von Schwangeren mit (Gestations)Diabetes
  • Alle etablierten Therapieverfahren: diätetisch, medikamentös, Insulin (CT, ICT), Insulinpumpe
  • Strukturierte Diabetikerschulung für Typ 2 Diabetes ohne und mit Insulin
  • Strukturierte Diabetikerschulung für Typ 1 Diabetes nach Vereinbarung
  • Insulin-Pumpenschulungen nach Vereinbarung
  • Ernährungsberatung
  • Hypertonieschulung
  • Diabetes-Reha-Sportgruppe
  • Kooperation mit Kardiologen, Nephrologen
  • Kooperation mit Gefäßchirurgie, interventioneller Angiologie
  • Kooperation mit Augenärzten
  • Kooperation mit Orthopädieschumacher, Podologen
  • Sonographie, UKG
  • Doppler-/Duplex-Sonographie
  • EKG, Langzeit-EKG, Belastungs-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Labordiagnostik
Leistungsspektrum der Medizinischen Klinik II im Klinikum Memmingen:
Fachabteilung Schnellkontakt

Nachricht an die Medizinische Klinik II

Ansprechpartner / Ärzte
Dr. Bechtner

Dr.

Bechtner

Oberarzt
Dr. Bechtner
Oberarzt
Wichtige Informationen Coronavirus

Es gilt die 3-G Regelung, Zugang nur für Personen die geimpft, genesen, oder getestet sind. Als getestet gilt, wer ein negatives Testzertifikat vorlegen kann ( AG-Schnelltest nicht älter als 24 Std., PCR Test nicht älter als 48 Std.) Zur Identifikation bringen Sie bitte einen Ausweis mit.
Testzentren finden Sie hier: Stadt Memmingen: Informationen Corona


Bitte kommen Sie bei einem vorliegenden Verdacht nicht in das Klinikum, es sei denn ein stationärer Aufenthalt ist zwingend erforderlich. Bei vorliegenden Symptomen wenden Sie sich bitte an eine der unten angegebenen Telefonnummern.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie gelten am Klinikum Memmingen weiterhin eingeschränkte Besuchsmöglichkeiten.

Liebe Angehörige, liebe Besucher/innen,

Die Besuchsregelung am Klinikum Memmingen bleibt wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen weiter eingeschränkt:

Zum Schutz von Patienten und Klinikpersonal ist der Besuch stationärer Patienten vorerst nicht mehr möglich. Dabei gelten folgende Ausnahmeregelungen:

Voraussetzung für einen Besuch ist der Nachweis eines negativen AG-Schnelltests (24 Std.), oder PCR-Tests (48 Std.) unabhängig davon, ob ein Impf-, oder Genesenenstatus vorliegt.
Der entsprechende negative Nachweis und ein Ausweis zur Identifikation müssen vorgelegt werden. Zudem muss beim Betreten der Klinik ein Selbstauskunfts-Formular ausgefüllt werden. Der Besuch ist nur mit FFP2-Maske möglich. Bitte bringen Sie eine Maske mit, da im Klinikum keine abgegeben werden können.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117

Bitte beachten Sie die weiterführenden Informationen.

Hotline Coronavirus Bayern 09131 6808-5101