Sie sind etwa KM vom Klinikum entfernt.

Route starten

In lebensbedrohlichen
Notfällen:

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Giftnotruf

089 - 192 40

Notfallberatungen und Informationszentrale bei Vergiftungen.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Hausärztliche Hilfe in Notfällen außerhalb der Sprechstundenzeiten.

Kindernotdienst
116 117
Zahnnotdienst
116 117

Notfallklinik

08331 / 70 14060
Notfall
- A A A +

Ösophagus

Moderne Chirurgie der Speiseröhre

Kinästhetik

Eine der wesentlichen Tätigkeiten in der Pflege ist die Unterstützung von Patienten bei Bewegungsaktivitäten. Dies bezieht sich nicht nur auf Fortbewegung z.B. vom Bett aufstehen, sondern auch alle anderen Aktivitäten wie

  • sich ankleiden
  • Nahrungsaufnahme
  • Ausscheidung
  • Atmung etc.

Um auf individuelle und krankheitsbedingte Erfordernisse einzugehen, ist die Kompetenz der Pflege gefordert, Bewegung effektiv und gesundheitsfördernd zu gestalten, sowohl für den Patienten als auch für sich selber.

Krankheit kann die Beweglichkeit eines Menschen einschränken. Gesundung heisst auch, Beweglichkeit neu entwickeln. Dabei sollen die Pflegekräfte diesen Prozess fördern, ohne sich selber zu schaden. Diese Ziele werden im Klinikum Memmingen durch einen Kinaesthetiktrainer seit 2003 auf allen Stationen verfolgt. Fortbildungen für Pflegekräfte finden in Grund-, aber auch in Aufbau- und Peer-Tutoring Kursen statt. Die verschiedenen Lernfelder wie: Grundwissen, Handling, Verständnis usw. werden den Pflegenden in Kursen vermittelt. Die Teilnehmer erarbeiten, analysieren und beschreiben miteinander ihre Bewegungserfahrungen und üben sie in der Praxis. So können für Patienten individuelle und äußerst effektive Bewegungsabläufe ermittelt werden. 

Die Kinaesthetik im Klinikum verfolgt zwei Ziele:
Bewegungsaktivitäten der Patienten werden patientenorientiert gestaltet. Die Förderung der Gesundheit steht an vorderster Stelle.
Pflegende achten auf ihre Bewegungsfähigkeiten. Sie arbeiten für sich selbst schonend und vermeiden Krankheitsausfälle durch falsche Bewegungsabläufe.

Andreas Fuchs
E-Mail: andreas.fuchs@klinikum-memmingen.de

Unser Informations- und Fortbildungsangebot

Anmeldungen zu den Fortbildungen bitten wir an die PDL, Frau Barbara Braun zu richten. Durchwahlnummer: 08331-70-2516, Fax: 08331-70-2858, E-Mail: barbara.braun@klinikum-memmingen.de

Tiefergehende Informationen zum Pflegedienst:

Für Pflegekräfte

Fachabteilung Schnellkontakt

Nachricht an den Pflegedienst

„Jeder Zweite erkrankt heute an Krebs“

Onkologischer Pflegetag thematisiert Herausforderungen der Pflege – Immer weniger Pflegende versorgen immer mehr Tumorpatienten

Ein Pferderitt durch unbekanntes Terrain

Lehrgang zum Praxisanleiter – Alle 18 Absolventen bestehen mit Einserschnitt

Onkologische Pflege im Darm- und Pankreaszentrum

Die Pflege spezialisiert sich immer weiter

Alles Neue
Ansprechpartner / Ärzte
Herr Stopora

Herr

Stopora

Pflegedirektor
08331 / 70-2518
E-Mail
Qualifikationen
Herr Maile
Stv. Pflegedirektor
Tel.: 08331 / 70-2517

E-Mail
Qualifikationen
Frau Braun
Pflegedienstleitung
Tel.: 08331 / 70-2516

E-Mail
Qualifikationen
Frau Michelfeit
Sekretärin
Tel.: 08331 / 70-2519

E-Mail