Sie sind etwa KM vom Klinikum entfernt.

Route starten

In lebensbedrohlichen
Notfällen:

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Giftnotruf

089 - 192 40

Notfallberatungen und Informationszentrale bei Vergiftungen.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Hausärztliche Hilfe in Notfällen außerhalb der Sprechstundenzeiten.

Kindernotdienst
116 117
Zahnnotdienst
116 117

Notfallklinik

08331 / 70 14060
Notfall
- A A A +

Verein Freunde und Förderer Klinikum Memmingen e.V.

Liebe Freunde und Unterstützer des Klinikums Memmingen!

Das Klinikum Memmingen garantiert eine hochwertige, menschliche und heimatnahe medizinische Versorgung der Bevölkerung. 

Im Jahr 1995 haben sich Bürger und Repräsentanten der Wirtschaft Memmingens und des Unterallgäus zusammengeschlossen, um den Patienten des Klinikums Memmingen Verbesserungen zu ermöglichen, die über die öffentliche Krankenhausförderung nicht mehr ausreichend finanziert werden können. Denn Bund, Länder und Gemeinden können im Gesundheitswesen seit Jahren nicht mehr alles leisten, was wünschenswert ist. 

Der Verein Freunde und Förderer Klinikum Memmingen e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, zur Gesundung und zum Wohlbefinden der Patienten im Rahmen seiner Möglichkeiten beizutragen. 

Wir würden uns freuen, auch Sie als Gönner und Freund des Klinikums Memmingen gewinnen zu können. 

Ihr Verein der Freunde und Förderer Klinikum Memmingen e.V.

Ziele des Fördervereins
  • Das Wohlbefinden der Patienten und ihre Genesung durch eine ansprechende Umgebung fördern
  • Zu helfen, dass schwerstkranke Kinder auf kindergerecht ausgestatteten Stationen betreut werden können 
  • Angehörigen von chronisch- oder schwerkranken Patienten Unterstützung und Hilfe anzubieten
  • Die Anschub- oder Zwischenfinanzierung für moderne medizinische Geräte übernehmen, für die im Augenblick keine Gelder zur Verfügung stehen
Jede Spende kommt dem Patienten zugute

Der Förderverein verbürgt sich dafür, dass jede Spende unmittelbar, unbürokratisch und ohne Verwaltungsaufwand den Patienten zugute kommt: 

  • Fachleute bewerten die Fördermaßnahmen 
  • Die Vorstandschaft des Fördervereins wacht über die Verwendung der Spendenmittel
  • Ein Wirtschaftsprüfer oder Steuerberater kontrolliert die satzungsgemäße Verwendung der Spenden 
Wenn auch Sie Hilfe möchten,...

 

... dann laden wir Sie ein:

  • vertrauen Sie uns Ihre Spende an
  • werden Sie Mitglied
  • schlagen Sie ein konkretes Projekt vor, für das Sie sich gezielt einsetzen wollen
Einige Maßnahmen, die bereits über den Verein gefördert werden konnten
  • Ausgestaltung der Kinder-Tagesklinik (250.000 Euro)
  • Balkon der Palliativstation für unheilbar kranke Menschen (ca. 180.000 Euro)
  • Unterglasmarkise Balkon Palliativstation (3.700 Euro)
  • Babynotarztwagen (zusammen mit Round Table) (ca. 60.000 Euro)
  • Kindergerechte Ausstattung der Kinderklinik (ca. 25.000 Euro)
  • Gerät zur Messung der elektrischen Aktivität des Gehirns (EEG-Gerät) für die Neurologie (16.000 Euro)
  • Demo-Mikroskop (Tumorkonferenz) (14.500 Euro)
  • Trainingshilfe für gehbehinderte Kinder und Jugendliche (12.500 Euro)
  • Fernsehgeräte für die Dialyse und Palliativstation (ca. 10.000 Euro)
  • Biopsiegerät für Brustuntersuchungen (9.200 Euro)
  • Kletterwand für das Klinikum (6.000 Euro)
  • Finanzielle Unterstützung der Arbeit des Klinischen Ethikkomitees (KEK) (4.000 Euro jährlich)
  • Tiergestützte Interventionen, Clownvisiten sowie Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen (ca. 3.000 Euro)
  • Notfallsymposium (1.500 Euro alle zwei Jahre)