Sie sind etwa KM vom Klinikum entfernt.

Route starten

In lebensbedrohlichen
Notfällen:

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Giftnotruf

089 - 192 40

Notfallberatungen und Informationszentrale bei Vergiftungen.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Hausärztliche Hilfe in Notfällen außerhalb der Sprechstundenzeiten.

Kindernotdienst
116 117
Zahnnotdienst
116 117

Notfallklinik

08331 / 70 14060
Notfall
- A A A +

Darmzentrum

Erkrankungen von Dünn-, Dick - und Mastdarm

Pädiatrische Endoskopie

In enger Kooperation werden mit der Abteilung Innere II, Prof. Pfeiffer, alle pädiatrischen Endoskopien und gastroenterologischen Untersuchungen durch 2 Kinderärzte (Pädiater), mit Schwerpunktbezeichnung pädiatrischer Gastroenterologe, durchgeführt. Der Schwerpunkt der Untersuchungen liegt dabei auf der endoskopischen Diagnostik. Durch spezielle Kinderendoskope ist es möglich, auch schon Neugeborene, bei entsprechender Indikation, in Narkose zu untersuchen.

Insgesamt werden pro Jahr ca. 400 - 450 endoskopische Untersuchungen in Memmingen bei Kindern durchgeführt. Der überwiegende Teil in unserer Tagesklinik. Die Patienten kommen um 08:00 Uhr und können dann am frühen Nachmittag, nach durchgeführter Untersuchung, wieder nach Hause.

Alle endoskopischen Untersuchungen werden in Sedierung oder Narkose gemacht.

Untersuchungsarten
  • Gastroskopie (Magenspiegelung)
  • Koloskopie (Darmspiegelung)
  • 24-ph-Metrie
  • Atemtest auf Helicobacter
  • Dünndarmdiagnostik
  • Rektumsaugbiopsie
  • spez. radiologische Untersuchungen
Leistungsspektrum der Medizinischen Klinik II im Klinikum Memmingen:
Fachabteilung Schnellkontakt

Nachricht an die Medizinische Klinik II

Ansprechpartner / Ärzte
Dr. Pallacks

Dr.

Pallacks

Leitender Oberarzt/Leiter Neonatologie
Qualifikationen
Dr. Kirr
Oberarzt

Qualifikationen
Frau Lang
Oberärztin

Qualifikationen

Sprechzeiten

Pädiatrische gastroenterologische Sprechstunde

Dienstag, Mittwoch, Freitag

Anmeldung über die Kinderklinikambulanz
Tel.: 08331/702300

Wichtige Informationen Coronavirus

Es gilt die 3-G Regelung, Zugang nur für Personen die geimpft, genesen, oder getestet sind. Als getestet gilt, wer ein negatives Testzertifikat vorlegen kann ( AG-Schnelltest nicht älter als 24 Std., PCR Test nicht älter als 48 Std.) Zur Identifikation bringen Sie bitte einen Ausweis mit.
Testzentren finden Sie hier: Stadt Memmingen: Informationen Corona


Bitte kommen Sie bei einem vorliegenden Verdacht nicht in das Klinikum, es sei denn ein stationärer Aufenthalt ist zwingend erforderlich. Bei vorliegenden Symptomen wenden Sie sich bitte an eine der unten angegebenen Telefonnummern.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie gelten am Klinikum Memmingen weiterhin eingeschränkte Besuchsmöglichkeiten.

Liebe Angehörige, liebe Besucher/innen,

Die Besuchsregelung am Klinikum Memmingen bleibt wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen weiter eingeschränkt:

Zum Schutz von Patienten und Klinikpersonal ist der Besuch stationärer Patienten vorerst nicht mehr möglich. Dabei gelten folgende Ausnahmeregelungen:

Voraussetzung für einen Besuch ist der Nachweis eines negativen AG-Schnelltests (24 Std.), oder PCR-Tests (48 Std.) unabhängig davon, ob ein Impf-, oder Genesenenstatus vorliegt.
Der entsprechende negative Nachweis und ein Ausweis zur Identifikation müssen vorgelegt werden. Zudem muss beim Betreten der Klinik ein Selbstauskunfts-Formular ausgefüllt werden. Der Besuch ist nur mit FFP2-Maske möglich. Bitte bringen Sie eine Maske mit, da im Klinikum keine abgegeben werden können.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117

Bitte beachten Sie die weiterführenden Informationen.

Hotline Coronavirus Bayern 09131 6808-5101