Sie sind etwa KM vom Klinikum entfernt.

Route starten

In lebensbedrohlichen
Notfällen:

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Giftnotruf

089 - 192 40

Notfallberatungen und Informationszentrale bei Vergiftungen.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Hausärztliche Hilfe in Notfällen außerhalb der Sprechstundenzeiten.

Kindernotdienst
116 117
Zahnnotdienst
116 117

Notfallklinik

08331 / 70 14060
Notfall
- A A A +

Wichtige Informationen Coronavirus

Bitte kommen Sie mit Coronavirus-Symptomen nicht in das Klinikum.

Bitte kommen Sie bei einem vorliegenden Verdacht nicht in das Klinikum, es sei denn ein stationärer Aufenthalt ist zwingend erforderlich. Bei vorliegenden Symptomen wenden Sie sich bitte an eine der unten angegebenen Telefonnummern.


Personen, die persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der SARS-CoV-2 nachgewiesen wurde, sollten sich unverzüglich und unabhängig von Symptomen mit dem zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung setzen oder die 116117 anrufen - und zu Hause bleiben, so werden Ansteckungen vermieden.

  • Allgemeine Fragen beantwortet die Hotline Coronavirus Bayern unter Tel. 09131 6808-5101
    Am Telefon werden Betroffene dann über weitere Maßnahmen informiert.
  • Informationen Schwangere/Wöchnerinnen

 

Für Patienten

  • Ambulante Sprechstunden finden wieder statt, nehmen Sie hierzu bitte telefonisch Kontakt mit der entsprechenden Klinik / Abteilung auf.
  • Planbare Operationen, andere Eingriffe und Untersuchungen können wieder durchgeführt werden. Bitte nehmen Sie telefonisch Kontakt mit der entsprechenden Klinik / Abteilung auf.

 

Wichtig: Wenn Sie einen Termin bei uns haben brauchen wir die ausgefüllte Selbstauskunft für Patienten von Ihnen. Sie können diese gleich hier ausdrucken, soweit möglich ausfüllen und mitbringen.

  • Alle Veranstaltungen bleiben bis auf Weiteres abgesagt.

 

Hilfs- und Notdienste

 

Für Besucher

Aufgrund der Coronoavirus-Pandemie gelten am Klinikum Memmingen ab sofort eingeschränkte Besuchsmöglichkeiten.
Eine Kontaktperson am Tag – Zwischen 14 und 19 Uhr –

Wichtig: Besuchsschein mit Selbstauskunft ausfüllen
Link

Wir freuen uns, dass Besuche im Memminger Klinikum seit 9. Mai wieder möglich sind, wenn auch noch mit Einschränkungen.

Das Besuchskonzept des Klinikums sieht folgendes vor: 
Es gilt eine tägliche Besuchszeit von 14 bis 19 Uhr. 
Eine Kontaktperson darf pro Tag eine Patientin/ einen Patienten besuchen.

Ausnahmen:
- Angehörige bei kritischem Patientenzustand (Bitte Anzahl minimieren) inkl. Palliativstation
- Eltern deren Kinder in stationärer Behandlung sind
Da meist ein Elternteil als Begleitperson aufgenommen wurde, bitten wir im Vorfeld um Abklärung mit der Station wann der Besuch stattfinden kann. Wiederkehrende Besucher am gleichen Tag sollten vermieden werden.

- Väter bzw. 1 Angehöriger bei Geburt (nach der Geburt, der Vater zu den Besuchszeiten: 14:00 – 19:00 Uhr)

Wichtig ist generell, dass die Besucherin / der Besucher gesund ist. 
Täglich muss dazu eine Selbstauskunft erteilt und ein Besuchsschein neu ausgefüllt werden. Dies ist wichtig, damit im Fall einer Covid-19-Infektion die Kontakte des Erkrankten nachverfolgt werden können. 
Besucherinnen und Besucher betreten mit Mund-Nasen-Schutz (selbst mitgebracht) das Klinikum über das Zelt am Haupteingang und geben dort das Formular ab. 
Um Wartezeiten zu vermeiden, kann das notwendige Formular bereits hier abgerufen, ausgedruckt und zu Hause ausgefüllt werden. Auch beim Besuch im Klinikum muss der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden und permanent eine Mund-Nasen-Bedeckung (sogenannte Community-Masken sind ausreichend, die medizinischen Masken des Klinikums sind ausschließlich für Patienten und Personal gedacht) getragen werden.

 

Für Ärzte und Einweiser

Für die Ankündigung von Notfällen verwenden Sie bitte ausschließlich die Durchwahl 14000.

Hinsichtlich der Abklärung einer bestehenden Aufnahmenotwendigkeit von Nicht-Covid-19-Notfällen mit fachspezifischem dringlichen Behandlungsbedarf wenden Sie sich bitte ebenfalls direkt an die Notfallklinik des Klinikums (Durchwahl 14000).

Aus gegebenem Anlass möchten wir nochmals auf die seit dem 08.05.2020 geltende Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege hinweisen.

Sie möchten helfen?

Die Anzahl der Coronavirus-Infektionen verläuft steigend.
Haben Sie noch Atemschutzmasken (FFP2 oder FFP3), Mundschutze, Einmalhandschuhe, Schutzkittel oder Desinfektionsmittel vorrätig, die Sie uns gerne spenden möchten?
Wir sind dankbar über jede Hilfe!

Bitte wenden Sie sich hierfür an:
Frau Sandra Schneider
Städtisches Amt für Brand- und Katastrophenschutz
Tel.: 08331/850-390
E-Mail: sandra.schneider@memmingen.de

Immer wieder erreichen uns Anfragen von Personen, die sich gerne bei uns einbringen möchten. Wir sind über jede Hilfe dankbar und freuen uns, wenn Sie mithilfe des unten stehenden Fragebogens Kontakt mit uns aufnehmen. Bei Bedarf melden wir uns bei Ihnen.

Persönliche Daten
Alter
Ihr Befinden
Waren Sie in den vergangenen 14 Tagen im Urlaub/Ausland?
Hatten Sie Kontakt zu einer Covid-19 positiv getesteten Person?
Sind Sie aktuell symptomfrei?
Qualifikation, Zeitraum
Zeitliche Einsetzbarkeit
Abschicken
Datenschutz*
Wichtige Informationen Coronavirus

Bitte kommen Sie bei einem vorliegenden Verdacht nicht in das Klinikum, es sei denn ein stationärer Aufenthalt ist zwingend erforderlich. Bei vorliegenden Symptomen wenden Sie sich bitte an eine der unten angegebenen Telefonnummern.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie gelten am Klinikum Memmingen eingeschränkte Besuchsmöglichkeiten.
Alle Veranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117

Bitte beachten Sie die weiterführenden Informationen.

Hotline Coronavirus Bayern 09131 6808-5101